Unwettereinsätze

Nach der Brandsicherheitswache beim Rock im Stall am Freitag konnten die KameradInnen der FF Fügen den Samstag zur Erholung nutzen.

Am Sonntag nach dem heftigen Gewitter am Nachmittag wurden wir allerdings um 17:10 Uhr wieder zu einem Einsatz gerufen. Aufgrund des starken Regens trat das „Wermener Bachl“ am Pankrazberg über die Ufer und überschwemmte die angrenzende Straße und das Feld unterhalb. Die KameradInnen der FF Fügen halfen den bereits anwesenden Anwohnern die Verklausung zu entfernen und rückte nach Eintreffen der Gemeinde Fügenberg wieder ins Gerätehaus ein.

Um 17:20 Uhr wurden wir während des ersten Einsatzes zu einem Folgeeinsatz alarmiert. Die Unterführung beim Ezeb war ebenfalls wegen des Regens überschwemmt und musste von uns ausgepumpt und anschließend grob gereinigt werden.

Bei der Fahrt zurück ins Gerätehaus wurde ebenfalls die übliche Überschwemmung bei der Unterführung beim Binderholz behoben.

Das KDO-A fuhr noch zur Unterführung beim Ärztehaus, um die dortig stationierte Pumpe einzuschalten.

Um 18:15 Uhr meldeten wir uns wieder einsatzbereit. Wir waren mit den Fahrzeugen LFB-A, TLF-2, KDO-A und Last sowie 26 Mitgliedern im Einsatz.