Fahrzeugüberschlag Sonderbichl

Um 15:50 Uhr wurden die KameradInnen der FF Fügen heute zu einem Fahrzeugüberschlag mit eingeklemmter Person, per Pagersammelruf und Sirene alarmiert. Weiters wurde die FF Schlitters mit der Bergeschere alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt zu einer Forststraße oberhalb Sonderbichl, stellte sich heraus, dass sich zwei Personen im Fahrzeug befanden und nicht eingeklemmt waren. Die Mitglieder der beiden Feuerwehren sicherten das Fahrzeug, welches auf der Seite lag, vor dem Umkippen und begannen mit der Befreiung der beiden Verletzten über den Kofferraum. Nach kürzester Zeit konnten beide der Rettung und dem Notarzt übergeben werden.

Anschließend wurde der PKW auf Anweisung der Polizei auf die Räder gestellt und zur Hochfügenerstraße gerollt.

Um 17:05 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Im Einsatz befanden sich:

  • FF Fügen –> TLF-1, LFB-A und KDO mit 20 Mitgliedern und 4 KameradInnen auf Bereitschaft
  • FF Schlitters –> TLF-A, RF-A und Last mit 17 Mitgliedern
  • 2 Rettungswagen
  • 1 Notarztfahrzeug
  • 1 Rettungseinsatzleitfahrzeug
  • 1 Hubschrauber
  • 1 Polizeifahrzeug