Einsatzreiche Sommertage

Die ersten zwei Tage der Woche waren ziemlich einsatzreich!

Am Montag Mittag wurden wir zu einem Brandmeldealarm gerufen. Dieser stellte sich am Einsatzort als Fehlalarm heraus und wir konnten schnell wieder einrücken.

Fünf Stunden später dann Pagersammelruf und Sirenenalarm aufgrund einer Tierrettung beim Bach neben der Volksschule. Noch vor Ausrücken konnte Entwarnung gegeben werden, der Hund wurde bereits von Anrainern gerettet. Im Gerätehaus befanden sich 15 Mitglieder bevor die Stornierung erfolgte.

Am Dienstag Vormittag wurden wir dann leider erneut aufgrund eines Wespennestes (!) mittels Kleineinsatzschleife alarmiert. Ein Wespennest ist, wie bereits öfters erwähnt, kein Notfall; außer es befinden sich Personen in unmittelbarer, unvermeidbarer (Fenster und Türen geschlossen halten hilft nicht!) Gefahr. Unsere Mitglieder haben bereits Probleme ihre Arbeitsstellen verlassen zu dürfen. Es wäre schade und schlimm, wenn bei gefährlichen Situationen dann keiner mehr ausrücken darf/kann. Es waren 8 Personen im Gerätehaus vor der Stornierung des Einsatzes.

Gegen 19:30 Uhr am Dienstagabend dann nochmals eine Alarmierung wegen einer Ölspur quer durchs Dorf. Wir rückten mit KDO-A, KLF und Last aus um diese zu binden. Der Einsatz dauerte zwei Stunden, daran beteiligt waren 13 Mitglieder vor Ort und 5 auf Bereitschaft.