Brand Gastronomie

Am Abend des 04. Oktobers wurden wir per Sirene und Pagersammelruf zu einem Brand am Fügenberg alarmiert.

Umgehend rückten die KameradInnen der FF Fügen zum Einsatzort aus. Dort angekommen rüsteten wir uns mit Atemschutz aus und begaben uns ins 1. Untergeschoss, wo der Brand den Angaben zufolge ausgebrochen war. Dort hatten Gegenstände auf dem Herd Feuer gefangen und den Raum in Brand gesetzt.

Von dort hatte sich das Feuer hinter der Schalung bis ins Dachgeschoss ausgebreitet. Die Schalung wurde von uns entfernt und der Brand mittels 2 HD-Rohren bekämpft. Nach eingehender Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte nach fast 2 Stunden „Brand aus“ gegeben werden. Zum Glück kamen keine Personen zu Schaden. Es waren insgesamt 6 Atemschutztrupps für den Einsatz notwendig, ein Trupp war auf Bereitschaft.

Bei dem Kontrollgang fiel auf, dass in der Küche, wo der Brand ausgebrochen war, eine enorme Hitze geherrscht haben muss, wie auf den Bildern ersichtlich ist. Durch den hervorragenden ersten Löschangriff mittels Feuerlöschern, vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte wahrscheinlich ein noch größerer Schaden verhindert werden.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehr Fügen mit 47 KameradInnen und den Fahrzeugen TLF-1, TLF-2, LFB-A, KLF, DLK und KDO-A.

Nachalarmiert wurde die Feuerwehr Uderns mit dem TLF-A und dem LF-B mit 16 Mitgliedern. Weiters nachgefordert hat der Einsatzleiter die Feuerwehr Schwaz mit dem Atemschutzfahrzeug. Polizei und Rettung waren ebenfalls vor Ort.