Atemschutz Übungsstrecke Jenbach

Am Montag, 04. Februar 2019, konnten wieder 9 unserer Atemschutzträger die Übungsstrecke in Jenbach besuchen.

Aufgrund besonders motivierter Kameraden unserer Feuerwehr, wurde die Übung von den Mitgliedern der Feuerwehr Jenbach, dieses Jahr etwas herausfordernder gestaltet als die letzten Jahre.

Die drei Trupps wurden nacheinander jeweils erst vom Dachgeschoss ins Erdgeschoss geschickt um das notwendige Material zu holen. Dann ging es weiter zur Übungsstrecke im Dachgeschoss, die vorher mit der Nebelmaschine eingeraucht wurde. Dort musste dann jeder Trupp die Wasserversorgung zum Brandherd sicherstellen und die Strecke durch Teamarbeit bewältigen, zwischendurch unterbrochen durch die obligaten Funkgespräche. Es war auch eine verletzte Person zu finden, eine Fluchthaube aufzusetzen und aus dem Gefahrenbereich zu bringen, was bedeutete, sie war auf der Übungsstrecke mitzunehmen.

Wir bedanken uns beim Atemschutzbeauftragten von Jenbach Knoflach David und seinem Team, die diese Übung für uns vorbereitet und mit uns durchgeführt haben.

Danke auch unserem Atemschutzbeauftragten Oswald Huber für die Organisation!