Gruppenübung März 2019

Diesen Mittwoch (20.03.2019) fand wieder eine Gruppenübung bei der FF Fügen statt. Auch dieses Mal lag der Fokus wieder auf den technischen Einsätzen. Auf dem Betriebsgelände von BinderHolz Fügen wurden im Stationsbetrieb abwechselnd Hebekissen mit Personenrettung, Hubzug und Fahrzeugsicherung beübt.

Bei der Fahrzeugsicherung handelte es sich um ein seitlich liegen gebliebenes Fahrzeug, bei dem sich ein Baum ins Fahrzeuginnere gebohrt hatte. Nach einer kurzen Besprechung, wie vorzugehen war, nahmen wir erst die Sicherung gegen das Umkippen des Fahrzeugs vor. Dazu wurde das Fahrzeug erst mittels Gurten und Rundschlingen am TLF-2 gesichert, anschließend befestigten wir jeweils ein Steckleiterteil an den Achsen des Fahrzeugs und spannten diese dort fest. Somit war das Fahrzeug gut gesichert und der Baum wurde aus dem PKW entfernt, damit die Personenrettung stattfinden konnte.

Die nächste Station war ein eingeklemmter Arbeiter unter einem Baumstamm, der mittels Hebekissen gerettet werden sollte. Nach einer Erklärung zu den Hebekissen begann die Übung. Die Schwierigkeit bestand hier natürlich in der runden Form der Baumstämme, die ja bekanntlich bei Bewegung nicht von Vorteil ist. Deswegen galt auch hier, wie immer bei einem technischen Einsatz, erst alles gegen das Wegrollen und jegliche andere ungewollte Bewegung abzusichern. Dann wurde die Rettung mit den Hebekissen durchgeführt, wichtig ist hier natürlich die Zusammenarbeit der Unterbauungsmannschaft mit dem Bediener der Kissen. Der Arbeiter wurde schnell aus seiner misslichen Lage befreit und auf der Schaufeltrage gerettet.

Die dritte Station bestand aus dem Aufbau und Umgang mit dem Hubzug. Da dieser nicht so oft zum Einsatz kommt, ist es umso wichtiger diesen bei jeder Gelegenheit zu beüben. Die Mitglieder gingen nacheinander alles durch, vom Aufbau und der Befestigung (fester Punkt in der Landschaft oder ein dafür geeignetes Fahrzeug) über die Anbringung am Unfallfahrzeug sowie die Bedienung des Geräts.

Um 21:30 Uhr war die Übung dann vorbei und die 22 Mitglieder der FF Fügen rückten wieder ins Gerätehaus ein. Wir waren mit dem TLF 2, dem LFB-A und dem Last vor Ort.