Funk-Lehrgang mit Real-Einsatz

Am 17. und 18. Juni nahmen drei unserer Mitglieder beim Funklehrgang in der Landesfeuerwehrschule Telfs teil.

Neben zahlreichen theoretischen Grundlagen, die uns helfen sollen richtig und schnell zu funken, gab es am zweiten Tag dann auch zwei praktische Übungen um das Gelernte in die Tat umsetzen zu können.

Da seit ein paar Tagen zwei Personen auf dem Inn vermisst werden, wurde die Übung „Hochwasser“ mit Einverständnis der KursteilnehmerInnen und der LFS kurzerhand in eine richtige Suchaktion umgewandelt. Die Feuerwehrmitglieder aus den verschiedensten Teilen Tirols wurden dabei in 5 Abschnitte aufgeteilt und den Inn entlang auf die Suche geschickt.

Die Ortsfeuerwehren hatten diese Bereiche in den vorhergehenden Tagen bereits mehrere Male abgesucht. Der Inn führt aber nach wie vor Hochwasser und der Spiegel sinkt langsam, trotzdem werden speziell die bewachsenen Uferbereiche wieder frei und diese haben wir nochmals genau inspiziert.

Nach 2 1/2 Stunden waren die zugeteilten Abschnitte abgesucht, leider konnten die Vermissten nicht gefunden werden.