Eingeschlossene Person und Brandmeldealarm

Am Samstag (10. August) wurden wir gleich zwei Mal zu einem Einsatz alarmiert.

Um 04:56 Uhr am Morgen erreichte uns eine beunruhigende Pagermeldung „Person eingeschlossen“. Natürlich machten sich die Mitglieder der FF Fügen sofort auf den Weg ins Gerätehaus. Noch während der Anfahrt zur Feuerwehr wurde der Einsatz aber zum Glück storniert und wir wurden nicht mehr benötigt.

Am späten Nachmittag um 18:06 Uhr kam dann ein Sammelruf herein. Beim Ferienhof Kampfl hatte ein Brandmelder ausgelöst. Wir rückten mit dem TLF-2 zum Einsatzort aus. Dort stellte sich heraus, dass Speisen angebrannt waren und die Küche sowie der Speisesaal verraucht waren. Drei unserer Mitglieder rüsteten sich mit Atemschutz aus um die Speisen vom Herd zu nehmen und abzulöschen. Weiters schafften sie Abluftöffnungen und draußen brachten wir den Lüfter in Stellung um das Haus rauchfrei zu bekommen. Der Einsatzleiter forderte dann vom Gerätehaus das Gasmessgerät nach um die Räumlichkeiten auf verbleibende Gefahrenstoffe zu überprüfen. Als die Kontrolle negativ verlief packten wir zusammen und rückten wieder ins Gerätehaus ein. Der Einsatz dauerte bis 19:00 Uhr und es waren 9 Mitglieder daran beteiligt