. .
27.11.2017

Austritt Hydrauliköl

27.11.2017[mehr]

Kategorie: Einsätze Einsätze

14.10.2017

Fahrzeugüberschlag Sonderbichl

14.10.17[mehr]

Kategorie: Einsätze Einsätze

04.10.2017

Bindemitteleinsatz Hotel Sonne

03.10.2017[mehr]

Kategorie: Einsätze, Übungen EinsätzeÜbungen

News 1 bis 3 von 269
<< Erste < zurück 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 vor > Letzte >>
Überprüfen Sie regelmäßíg das Ablaufdatum ihrer Feuerlöscher.
Ihre Feuerwehr
Gesamt:
3505163 visits3505163 visits3505163 visits3505163 visits3505163 visits
Heute:
02603 visits02603 visits02603 visits02603 visits02603 visits
Woche:
10884 visits10884 visits10884 visits10884 visits10884 visits
Monat:
36834 visits36834 visits36834 visits36834 visits36834 visits

Unwetterlage

Sondergeräte

Die FF Fügen verfügt weiters über folgende Sondergeräte:

 

RollGliss

Das RollGliss dient beispielsweise als Rettungsgerät aus Schächten oder zum Abseilen von der Drehleiter etc. Das Set besteht aus einem Seil, dem RollGliss – Hauptgerät, zwei Rettungsgurten (Rettungsgeschirr) sowie diversem Zubehör (Karabiner, Umlenkrollen, Brems- und Sicherungseinheiten etc.)

Das Set ist in der Drehleiter (mit einer geeigneten Aufnahme für den Korb) untergebracht.






Wärmebildkamera

Die Wärmebildkamera kann beispielsweise zum Aufspüren von Glutnestern sowie Suchen von Personen (auch in Verbindung mit dem ATS – Innenangriff) oder Ähnlichem verwendet werden.

Die Wärmebildkamera ist samt Zubehör (Ladestation, Reserveakku und Fernübertragung) im Kommando Fahrzeug untergebracht.






Nebellöschsystem

Das Nebellöschsystem kann beispielsweise beim ATS – Innenangriff verwendet werden. Das Ablöschen von Bränden in Zwischendecken bzw. hinter Wänden ist mit diesem System ebenfalls einfacher und leichter möglich, der Wasserschaden sowie der Schaden an der Einrichtung bleibt gering.

Das Nebellöschsystem besteht aus diversen Schläuchen, einem Verteiler, einem Hammer sowie verschiedenen Löschlanzen und ist im Tank-2 untergebracht.

 






Hebekissensatz

 

Der Hebekissensatz dient beispielsweise zum Retten und Befreien von Menschen und Tieren aus Notsituationen (unter Auto oder Baumstämmen eingeklemmt etc.).

Der Hebekissensatz besteht aus der Steuereinheit, diversen Druckleitungen sowie einem großen Hebekissen (18 Tonnen Tragkraft), zwei kleineren Hebekissen (12 Tonnen Tragkraft) und diversem Pölzmaterial. Der Hebekissensatz ist ebenfalls im Tank-2 untergebracht.

Die Druckluftversorgung (8 bar) ist über den Fahrzeugkompressor (Schnellangriffseinrichtung – Druckluftleitung auf Haspel aufgewickelt) oder über eine ATS – Flasche (mit Druckreduzierung) möglich.

 

 






Rettungssäge "CUTTERS EDGE"

 

Die Rettungssäge ist einer herkömmlichen Motorsäge sehr ähnlich. Die Kette ist allerdings mit Karbid bestückt.

Mit dieser Säge lassen sich zum Beispiel Dächer etc. öffnen.

 

 

 

 






Schmutzwasserpumpe

 

 

Die FF Fügen verfügt weiters über einige Schmutzwasserpumpen (elektrisch- und benzinbetrieben) Die einzelnen Pumpen sind auf die verschiedenen Fahrzeuge aufgeteilt sowie im Gerätehaus abgestellt.

 

 

 

 






Wassersauger

 

Zusätzlich stehen drei Wassersauger mit Zubehör zur Verfügung.